bauroc-WANDPLATTE

bauroc-Wandplatten

Beim bauroc -WANDPLATTEN handelt es sich um eine bewehrte Porenbetonplatte, die zum Bauen von nicht tragenden, montierbaren Innen- und Außenwänden von Gebäuden verwendet werden kann. Die Platten werden horizontal angebracht, auf die Einbettfläche wird bauroc -Dünnbettmörtel aufgetragen, der die Horizontalfugen abdichtet und die Platten werden mit den Enden an einer tragenden Konstruktion (an Beton- oder Stahlpfählen) befestigt. Zum Anbringen ist ein spezielles Greifzeug für Platten zu verwenden.

bauroc-Wandplatten

bauroc-Wandplatten

Anwendungsbereich

Die Hauptanwendungsgebiete sind Feuerschutzwände (EI) sowie schlagfeste Feuerschutzwände (EI-M ab einer Wandstärke von 200 mm) von Industrie- und Logistikhallen sowie Landwirtschaftsgebäuden. Die bauroc-WANDPLATTEN sind auch für die Errichtung von Innen- und Außenwänden aller anderen beheizten und kalten Räume geeignet. bauroc-Plattenwände, die 250 mm oder breiter sind, brauchen in Industriegebäuden in der Regel keine Wärmedämmung, bei einer Plattenwand mit einer Dicke von 250 mm beträgt der Wärmedurchgangskoeffizient U=0,57W/m²K. .

Vorteile der Bauroc -Wandplatten

  • Feuerfest. Alle Wände aus bauroc -WANDPLATTEN entsprechen dem Feuerfestigkeitswert EI240.
  • Schlagfest. Wegen der Bewehrungsnetze in der Wandplatte sind Wände aus bauroc -WANDPLATTEN schlagfest.
  • Kleines Gewicht. Plattenwände im Innenbereich brauchen in der Regel kein Fundament und können unmittelbar auf den Betonboden errichtet werden.
  • Das Volumen der bauroc -WANDPLATTEN wird sich nicht bei Erwärmung in der Sonne vergrößern.
  • Die bauroc -WANDPLATTEN verfügen über gute schalldämmende Eigenschaften. Die nicht endbearbeitete, rauhe Plattefläche garantiert eine geringe Lärmreflektion, was in Industriegebäuden, in denen Anlagen Lärm verursachen, besonders wichtig ist.
  • Nicht endbearbeitete Wände aus bauroc -WANDPLATTEN regulieren gut das Feuchtigkeitsregime im Gebäude.
  • Aus bauroc -WANDPLATTEN montierte Wände kann man sowohl im Innen- als auch Außenbereich unbearbeitet lassen. Sollte eine Endbearbeitung aus ästhetischen Gründen doch nötig sein, können die Wände mit Kalkfarbe oder Spritzputz beschichtet werden. Im Innenbereich kann man auch Latexfarbe benutzen.
  • Dank der guten Wärmedämmung von bauroc -Porenbeton brauchen Außenwände der Industrie- und Landwirtschaftsgebäude, die aus bauroc -WANDPLATTEN gebaut werden, die 250 mm oder breiter sind, in der Regel keine zusätzliche Wärmedämmung. Bei einer Plattewand mit einer Dicke von 250 mm beträgt der Wärmedurchgangskoeffizient U=0,57W/m²K.

Lieferzeiten

Die bauroc -WANDPLATTEN sind nicht Lagererzeugnisse und wir fertigen sie nur auf Bestellung an. Die voraussichtliche Lieferzeit können wir bei Abgabe einer Bestellung angeben, in der Regel beträgt die Lieferzeit 5-8 Wochen nach Auftragsbestätigung.

Form und Abmessungen der Wandplatten

Alle Seitenflächen der bauroc -WANDPLATTEN sind glatt, die Höhe der WANDPLATTEN beträgt 600 mm und die Stärken 150, 200, 250, 300 oder 375 mm. Die bauroc -WANDPLATTEN werden von uns mit einer Länge von 1,2 m bis zu 6,0 m (in 0,2 m Schritten) hergestellt. Auf Vereinbarung können auch speziell für Ihr Bauprojekt benötigte WANDPLATTEN mit spezifischen Längen hergestellt werden.

Technische Daten für Bauroc -Wandplatten

Die WANDPLATTEN werden aus Porenbeton mit durchschnittlicher Trockenrohdichte von 500 kg/m³ (±30 kg/m³) hergestellt. In einem WANDPLATTE gibt es zwei Bewehrungsnetze, die diesem die benötigte Festigkeit und Sicherheit garantieren. Die spezifische Wärmeleitfähigkeit beträgt λ10,dry =0,13 W/(m²K).

Tabelle. Technische Daten für bauroc -Wandplatten

Breite / Höhe / Länge, mm Gewicht, kg Feuerfestigkeit,
EI
Feuerfestigkeit,
EI-M
Wärmedurchgang bei einer Feuchtigkeit von 5% Anwendung
150 / 600 / 6000 381kg EI 240 0,9 W/(m²K) Feuerschutzwände EI240, die nicht der Schlagfestigkeitsklasse
200 / 600 / 6000 506kg EI 240 EI-M 90 0,7 W/(m²K) Feuerschutzwände, Klasse EI-M 90 / EI
250 / 600 / 6000 626kg EI 240 EI-M 180 0,57 W/(m²K) Feuerschutzwände, Klasse EI-M 180 / EI 240, für Auβenwände geeignet, U=0,57… 0,49 (Feuchtigkeit
300 / 600 / 6000 747kg EI 240 EI-M 180 0,49 W/(m²K) Feuerschutzwände, Klasse EI-M 180 / EI 240, für Auβenwände geeignet, U=0,49… 0,41 (Feuchtigkeit
375 / 600 / 6000 929kg EI 240 EI-M 180 0,4 W/(m²K) Feuerschutzwände, Klasse EI-M 180 / EI 240, für Auβenwände geeignet, U=0,4…0,33

Schneiden von Wandplatten und Durchbrüche

WANDPLATTEN dürfen nicht kürzer geschnitten werden, denn dadurch wird das Armierungsnetz in der Wandplatte beschädigt. Zur Erstellung von Türöffnungen sind neben den Öffnungen kürzere WANDPLATTEN zu verwenden und die Öffnung wird von oben mit einem längeren WADPLATTE überbrückt. Bei der Projektierung kleinerer Öffnungen und Durchbrüche bitte den bauroc -Spezialisten

Installation der Wandplatten

Unter der untersten WANDPLATTE ist unbedingt eine Hydroisolation anzubringen. Die erste WANDPLATTE wird auf dem Fundament, Sockelwandplatte oder Betonboden angebracht, dazu verwendet man Mauermörtel, der die Unebenheiten des Untergrundes ebnet. Die nächsten Platten werden mit bauroc -Dünnbett-Mörtel verklebt. WANDPLATTEN werden mit den Enden an Beton- oder Stahlpfählen befestigt. Für nähere Informationen bitte mit einem Spezialisten von Bauroc Kontakt aufnehmen.

Seotud tooted