bauroc-MÖRTEL

Für die Verarbeitung der bauroc -Erzeugnisse wurden spezielle Mörtelmischungen entwickelt, die dem Mauerwerk seine sichere und zuverlässige Qualität garantieren.

bauroc -Dünnbettmörtel für Plansteine

Beim bauroc -Dünnbettmörtel handelt es sich um einen auf der Basis von feinkörnigem Quarzsand und Zement hergestellten Feinmörtel, der für das Verkleben der Plansteine bauroc ECOTERM  PLUS, CLASSIC und HARD im Innen- und Außenbereich vorgesehen ist. bauroc-Dünnbettmörtel wird als Trockenmischung in Papiersäcke verpackt (25 kg).

Gebrauchsanleitung

Exclusive Mockups for Branding and Packaging DesignEein Sack bauroc -Dünnbettmörtel (25 kg) wird mit ca. 6,0 – 6,5 l reinem Wasser vermischt. Dünnbettmörtel wird mit einem leistungsstarken Rührzeug zu einer gleichmäßigen Masse durchmischt. Die Rührzeit beträgt mindestens zwei Minuten, danach die Mischung ungefähr 5 Minuten stehen lassen und nochmals durchmischen. Die fertige Mischung innerhalb von 4 Stunden nach der Zugabe von Wasser verwenden. Der MÖRTEL wird mit einem Mörtelschlitten, einer Plankelle oder einem Mischkamm auf saubere, staubfreie Flächen aufgetragen. Bitte beachten Sie, dass der MÖRTEL auf die ganze Fläche des zu klebenden Blocks aufgetragen wird. Werden Plansteine mit einem zu hohen Feuchtigkeitsgehalt oder zu trockene Plansteine verwendet, ist die Haftung des Mörtels nicht garantiert. Bei trockenem und warmem Wetter sollten die Plansteine vor dem Kleben befeuchtet werden, um eine zu schnelle Trocknung des Mauerwerks zu verhindern. Den aus den Fugen ausgetretenen Kleber verhärten lassen und anschließend mit einer Kelle oder einem Spachteleisen entfernen.
Die Fugenstärke im Mauerwerk beträgt ~2 mm.
Die Temperatur der zu klebenden Plansteine und der Klebermischung soll +5°C überschreiten.
Durch Zugabe von Wasser zu der Klebermischung, die im Mischbehälter bereits etwas angetrocknet ist, werden die ursprünglichen Eigenschaften der Mischung nicht wiederhergestellt.
Die Horizontalfugen des Mauerwerks sollten vor Niederschlägen geschützt sein.

Lagerung

Mischungssäcke auf der Baustelle auf Paletten, nicht auf dem Erdboden lagern, und vor Niederschlägen schützen. In einer geschlossenen Verpackung und in trockenen Bedingungen ist der Kleber 1 Jahr nach dem Herstellungsdatum haltbar.

Materialbedarf von bauroc -Dünnbettmörtel

Produkte Materialbedarf (kg/m²)
ECOTERM+, CLASSIC, HARD, ACOUSTIC, UNIVERSAL
ECOTERM+ 500 11,7
375mm 9,0
300mm 7,5
UNIVERSAL 200/300 3,6 / 7,5
250 6,5
200mm 5,7 8
150mm 4,9
100mm 3,0
ELEMENT
150mm 2,6
100mm 1,7
75mm 1,3
0mm 0,9

Bauroc -Reparatur-Mörtel

Die bauroc -Reparatur-MÖRTEL ist eine mineralische Trockenmischung, die in Papiersäcke verpackt wird (20 kg). Der Hauptbestandteil der Mischung sind feingemahlene Teilchen von bauroc -Plansteinen. Die bauroc -Reparatur-MÖRTEL ist vorgesehen für das Reparieren und Füllen von Quetschungen, Abschlägen und Kabelnuten in Mauerwerken aus bauroc -Plansteinen. Die Füllung von Löchern mit der genannten Mischung wird die wärmedämmenden Eigenschaften des Mauerwerks nicht beeinträchtigen.

Gebrauchsanleitung

Ein Sack bauroc -Reparatur-MÖRTEL (20 kg) wird mit ca. 7-7,5 l reinem Wasser vermischt. Reparaturmischung wird mit einem leistungsstarken Rührzeug zu einer gleichmäßigen Masse durchmischt. Die Rührzeit beträgt mindestens zwei Minuten, danach die Mischung ungefähr 10 Minuten stehen lassen und nochmals durchmischen. Die fertige Mischung innerhalb von 3 Stunden nach der Zugabe von Wasser verwenden. Die zu reparierenden Flächen befeuchten und mit einem Spachteleisen oder einer Kelle mit Reparaturmischung füllen. Tiefere Abschläge (bis zu 50 mm) mehrmals füllen. Die Temperatur der Reparaturmischung soll +5°C überschreiten. Durch Zugabe von Wasser zu der Klebermischung, die im Mischbehälter bereits etwas angetrocknet ist, werden die ursprünglichen Eigenschaften der Mischung nicht wiederhergestellt

Lagerung

Mischungssäcke auf der Baustelel auf Paletten, nicht auf dem Erdboden lagern, und vor Niederschlägen schützen. In einer geschlossenen Verpackung und in trockenen Bedingungen ist der Kleber 1 Jahr nach dem Herstellungsdatum haltbar.

Klebermischungen für die Verwendung im Winter

lumehelvesÜbliche bauroc -Mörtelmischungen sind für die Verwendung bei Temperaturen über +5°C geeignet. Bei niedrigeren Temperaturen sollen Mörtelmischungen für die Verwendung im Winter benutzt werden. Diese Mischungen enthalten geeignete Kältezusätze, die die Verhärtung des Klebers auch bei niedrigeren Temperaturen garantieren. Die Mörtelmischung für den Winter ist zur Verwendung bei Temperaturen bis -10°C geegnet. Die Mischungssäcke sind mit einer entsprechenden Markierung (mit einer Schneeflocke) gekennzeichnet

Gebrauchsanleitung

Neben der Gebrauchsanleitung für übliche Klebermischungen sollten die folgenden Anforderungen beachtet werden:
– Wenn möglich, Mörtelsäcke in einem beheizten Raum lagern;
– Warmes Wasser verwenden (max. 60°C) und Mörtel in einem warmen Raum durchmischen;
– Die Temperatur der fertiggemischten Mischung soll +10°C überschreiten;
– Vor und nach der Benutzung den Mörtelschlitten in warmes Wasser halten, die Behälter für die Zubereitung der Klebermischung dämmen und wenn möglich, den Arbeitsplatz vor Wind schützen;
– Die Verwendungszeit der vorgewärmten Mischung beträgt 30 Minuten;
– Die Verarbeitungszeit des auf das Mauerwerk aufgetragenen Mörtels ist maximal 5 Minuten;
– Die während der Maurerarbeiten zu verwendenden bauroc -Plansteine sowie die Fugenbewehrung dürfen nicht vereist, mit Schnee bedeckt oder naß sein;
– Plansteine sollten mindestens bis +1°C vorgewärmt werden, nur trockene vorgewärmte Plansteine werden die notwendige Haftung (Aufsaugfähigkeit) garantieren.