bauroc-DECKENPLATTE / DACHPLATTE

Neben den Plansteinen und Stürzen hat bauroc auch DECKENPLATTEN in ihrem Angebot.

Das bauroc -DECKENPLATTE ist eine bewehrte Porenbetonplatte, die als tragendes und wärmedichtes Element in Zwischendecken- und Dachkonstruktionen von Privathäusern verwendet werden kann. DECKENPLATTEN lassen sich auch geneigt anbringen, also können sie auch bei Häusern mit Satteldach eingesetzt werden.

bauroc-DECKENPLATTE / DACHPLATTE

bauroc-DECKENPLATTE / DACHPLATTE

Lieferzeiten

bauroc -DECKENPLATTEN fertigen wir nur auf Bestellung an und die voraussichtliche Lieferzeit können wir bei Abgabe einer Bestellung angeben, in der Regel beträgt die Lieferzeit zwischen 3 Wochen und 2 Monaten nach Auftragsbestätigung.

Abmessungen der Deckenplatten

Die Breite der bauroc -DECKENPLATTEN beträgt 600 mm und die Höhe 250 mm.
bauroc -DECKENPLATTEN werden mit einer bestimmten Länge angefertigt. Die maximale Länge der DECKENPLATTEN beträgt 6,0 Meter; dies ist bedingt durch die Abmessungen der zur Herstellung von Porenbeton verwendeten Formen. In der Tabelle werden die Längen der Typplatten angegeben, deren Lieferzeit 3-5 Wochen beträgt. Auf Vereinbarung mit dem Hersteller können auch Platten mit unterschiedlicher Länge (in 200 mm-Schritten) sowie schmalere Platten angefertigt werden.

Technische Daten für bauroc-Deckenplatten

Breite
(mm)
Höhe
(mm)
Länge eines Typplatten *
Modul/tatsächlich (mm)
600
300 **
250 2400/
2387
2800/
2785
3200/
3183
3600/
3581
4000/
3979
4400/
4377
4800/
4775
5200/
5173
5600/
5571
6000/
5969
Gewicht eines Platte (kg) 248 289 330 371 417 463 510 563 615 665
Tragfähigkeit 5,0 – 6,5 kN/m²
Trockenrohdichte 500 ± 30 kg/m³
λ 0,13 W/mK

* Auf Vereinbarung mit dem Hersteller können auch Platten mit unterschiedlicher Länge (in 200 mm-Schritten) sowie schmalere Platten angefertigt werden.
** Deckenplatten mit der Breite 300mm sind als Sonderauftrag lieferbar.

Tragfähigkeit der Deckenplatten

Die Platten sind als Endstützenträger berechnet und auch so bewehrt, dass eine sichere Tragfähigkeit garantiert werden kann. Die Platten erfüllen die Anforderungen der Norm EN 12602:2008. Die Tragfähigkeit der Platten beträgt 4 kN/m². Es handelt sich um eine gleichmäßig verteilte Last, mit der eine Zwischendeckenplatte oder Dachkonstruktionsplatte neben dem Eigengewicht der Platten belastet werden kann. Die bauroc-DECKENPLATTEN sind aufgrund ihrer Tragfähigkeit mit Stahlbetonplatten vergleichbar. Das Gewicht der Platten ist aber zweimal geringer.

Durchbrüche und Schneiden von Deckenplatten

Die Platten dürfen nicht gekürzt werden, weil an den Enden der Platten Verankerungsstäbe in Querrichtung angebracht sind, die den Platten die für sie vorgesehene Tragfähigkeit garantieren. Durchführungen für Kanalisations- und Ventilationsrohre sind vernünftigerweise in die Fugen der Platten zu projektieren. An Platterändern gibt es eine 100 mm breite Zone, in die geeignete Löcher für Rohrdurchführungen gebohrt werden können. Das Vornehmen größerer Einschnitte sowie das Bohren von Löchern ist ohne eine entsprechende Vereinbarung mit dem Hersteller verboten!

Auflager der Deckenplatten

Beim Auflegen der DECKENPLATTEN  auf die Wände beträgt die minimale Länge eines Auflagers 90 mm (Ausnahme: Stahlträger als Auflager – 75mm). Der Statiker sollte bei der Berechnung der Länge der Auflager von den Festigkeitswerten und Lasten der zu verwendenden Materialien ausgehen. Es ist zweckmäßig, für Außenwände Stützflächen mit größeren Längen vorzusehen.

Längsfugen zwischen den Deckenplatten

Wie auf der Abbildung dargestellt, gibt es an Plattenrändern Nuten mit unterschiedlicher Breite. Bei der Montage der DECKENPLATTEN ist zu beachten, dass alle DECKENPLATTEN in einer Richtung angebracht werden – die größere und die kleinere Nut sollen in der Fuge zusammengesetzt werden. Nach der Montage der DECKENPLATTEN wird eine entsprechende Fugenbewehrung angebracht und die Fugen mit geeignetem Betongemisch gefüllt. Der rechnerische Bedarf nach Betongemisch ist 0,01m³ Betongemisch pro Quadratmeter der Plattenfläche.

Durch Verwendung von Fugen- und Ringbewehrung sowie Mörtel wird garantiert, dass die aus bauroc -DECKENPLATTEN hergestellte Zwischendecke als eine einheitliche und steife Platte funktioniert. Der Durchmesser und die Lage der zu verwendenden Bewehrung werden vom Statiker festgelegt und sie werden auf der Zeichnung für die Zwischendecke angegeben.
Es ist auch möglich, elektrische Kabel und Wasserrohre in die Fugen einzulegen.